Über uns

Veredelung durch Rauch

_HBL9812a
Seit über 35 Jahren veredeln wir Fisch in höchster Qualität. Täglich frisch werden Aal, Forelle, Lachsforelle, Karpfen und Schleie geräuchert.

Wir räuchern in reinem Erlenrauch und das verwendete Erlenholz wird in Aschauteiche geschlagen und aufgearbeitet, um seine exzellente Qualität zu sichern.


Teichwirtschaft mit Tradition

005
Die Teichwirtschaft Aschauteiche entstand 1906 aus landwirtschaftlichen Rieselwiesen entlang des Heidebaches Aschau.

Die 86 ha Wasserfläche werden seit jeher extensiv mit maximal 30% Getreidezufütterung bewirtschaftet, daher entwickeln sich naturangepasste vitale Fische. Neben unseren Hauptprodukten Karpfen, Schleie, Hecht, Goldorfe, sowie Edelkrebse leben zudem eine Vielzahl von Biotopfischen wie Gründlinge, Rotaugen, Stichlinge, Bitterlinge und Teichmuscheln in unseren Teichen.

Unter diesen natürlichen Bedingungen wachsen Karpfen, Schleie und Hecht in unseren Teichen über 3 Jahre zu vitalen Besatz- und wohlschmeckenden Speisefischen heran.

Die Goldorfe, als ein oberflächennah ziehender Schwarmfisch, ist ein schmückendes Element für den Gartenteich oder größere Teichanlagen.


Forstwirtschaft natürlich nachhaltig

DSC_5843Die Waldflächen am Standort Aschauteiche (Niedersachsen) und am Standort Lochow (Sachsen-Anhalt) werden nachhaltig bewirtschaftet.

Neben Durchforstungen werden Naturverjüngungen und neue Kulturen regelmäßig angelegt.

Als Mitglied des PEFC steht bei uns die Verbesserung der nachhaltigen Waldbewirtschaftung im Hinblick auf ökologische, ökonomische sowie soziale Standards im Vordergrund.

Mit einer zertifizierten Waldfläche von rund 200 Mio. Hektar ist PEFC das weltweit größte forstliche Siegel, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, flächendeckend eine nachhaltige Waldbewirtschaftung zu etablieren und damit die Sicherung von Waldökosystemen für nachfolgende Generationen zu gewährleisten.

Seit der Gründung von PEFC Deutschland im Jahr 1999 wurden mit mehr als 7 Mio. Hektar gut zwei Drittel der deutschen Waldfläche zertifiziert.


Schutz durch Nutzung

LDSC_4650
Die extensive Bewirtschaftung der Teichflächen hat über die vergangenen 100 Jahre eine besondere Naturlandschaft geschaffen.

Im Naturpark Südheide gelegen ist die Betriebsfläche seit 1982 Teil eines Wasserschutzgebietes, seit 1987 als Vogelschutzgebiet berücksichtigt, seit 2003 als EU-Vogelschutzgebiet ausgewiesen und seit 2005 im Rahmen des EU Naturschutzvorhabens Natura2000 dem FFH-Gebiet 86 »Lachte-Lutter-Aschau« zugeordnet. Das Projekt Natura2000 hat sich als Ziel gesetzt ein System von idealerweise zusammenhängenden Schutzgebieten zu schaffen, um die Artenvielfalt innerhalb der EU dauerhaft zu schützen und zu erhalten.

Grundsätzlich geschützt werden im Rahmen der Natura–2000–Schutzgebiete in erster Linie bestimmte Lebensraumtypen und Arten. Bezweckt wird mit einem solchen Schutzstatus neben der Bewahrung auch die Wiederherstellung eines „günstigen Erhaltungszustands der natürlichen Lebensräume und wildlebenden Tier- und Pflanzenarten von gemeinschaftlichem Interesse“.

Neben Eisvogel und Fischadler gehören Rothalstaucher und Seeadler zu den besonderen Arten in Aschauteiche.